Lina Herr

* 01.04.1890 † 09.08.1967
Hausfrau/Straßenverkäuferin

Lina Herr

Lina Herr

Als eines von sechs Geschwistern wurde Lina Herr am 01.02.1890 geboren.Ihre Mutter
verstarb im Alter von 42 Jahren an den Folgen einer Frühgeburt. Ihr Vater trank
und Lina musste sich um die Geschwisterund den Haushalt kümmern.
Im Jahre 1912 lernte sie Ludwig Herr kennen,den sie später auch heiratete. Nicht nur in
ihrer Ehe, auch politisch standen sich Ludwig und Lina sehr nahe. Aus der Beziehung
gingen fünf Kinder hervor. Seit 1915 wohnte die Familie Herr in Kornwestheim, zuerst in
der Holzgrundstraße. Später wohnte Lina in der Lessingstraße, Stuttgarter Straße und
Breslauer Straße.
Während der Nazidiktatur musste Lina Herr die ganze Last für die Versorgung der
Familie alleine tragen. Nirgendwo bekam sie Arbeit. Selbst einfache Putzarbeiten auf
dem Rathaus wurden ihr verwehrt. So lebte die Familie vom Verkauf von Teigwaren.
Bei Wind und Wetter war sie unterwegs, um ihre Ware zu verkaufen.
Der 18-jährige Sohn wurde im Konzentrationslager Oberer Kuhberg inhaftiert und
musste mehrere Aufenthalte im berüchtigen „Hotel Silber“ in Stuttgart erleiden.
Der 21-jährige Sohn Wilhelm musste in die
Emigration fliehen.
Nicht nur ihre Söhne und ihr Mann wurden Opfer des NS-Regimes, sondern auch Lina
wurde mehrfach in diversen Frauengefängnissen
inhaftiert. So sind folgende Haftzeiten von Lina Herr dokumentiert:
Ludwigsburg: 11.02. – 22.03.1933
Stuttgart: 22.03. – 31.03.1933
Gotteszell: 31.03. – 14.04.1933
Nach dem Ende des Krieges gehörte Lina Herr mit ihrem Sohn Friedrich zu den Gründungsmitgliedern der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN), Kreis
Ludwigsburg.
Ein schwerer Schlag traf Lina, als im Jahr 1962 die
jüngste Tocher Charlotte bei einem Autounfall getötet wurde.

An der Ruhestätte von Lina Herr und ihrer Tochter Charlotte Robaczewski wurde 1979
ein Gedenkstein mit der Aufschrift Ludwig Herr – Widerstandskämpfer 08.05.1890 –
24.01.1945 angebracht. Seit 2013 gibt es auch einen Stolperstein für Ludwig Herr.

Renate Benger-Wagner